Tag Archives: Robin Voigt

B-Jugend erfolgreich beim Tabellennachbarn

101

Am Samstag, den 28.02.2015 war die Winterpause nun endgültig vorbei und wir traten zu unserem ersten offiziellen Rückrundenspiel in Böhlitz-Ehrenberg an. Mit 16 Spielern, wenig Training im Freien, aber super Wetter und auf einem gut zu spielenden Platz war die Spannung und Vorfreude beim gesamten Team groß. Bis auf Justin, der seine Gelbsperre absaß, und Jonas, der sich im Training verletzte, konnte man aus dem Vollen schöpfen. Ziel war an die gute Leistung in den ersten 20 Minuten aus dem Hinspiel anzuknüpfen und das über die gesamten 80 Minuten umzusetzen. Wir spielten in einem 4-2-3-1 Grundsystem und variabel sollte sich immer der 6er bei gegnerischen Angriffen in die 4er Abwehrkette fallen lassen und bei Offensivaktionen der 8er zur Unterstützung nach vorn aufrücken.

Unserem Team merkte man die Entzugserscheinungen nach neun Wochen ohne Spiel im Freien an und wir begannen sofort ordentlichen Fußball zu spielen. Der Ball lief gut durch das Mittelfeld und man kam auch gefährlich vor den gegnerischen Strafraum. Die letzte Konsequenz beim Torschuss oder der finale Pass fehlte aber noch und so musste schließlich ein Freistoß von der linken Strafraumgrenze her, um die verdiente Führung zu erzielen. Dominic Brünoth zirkelte den Ball in der 19. Minute in die kurze Ecke und den haltbaren Schuss legte sich der gegnerische Hüter selbst durch die Beine ins Tor – Egal, hauptsache die verdiente Führung!

B-Jugend unterliegt abermals LVB

101

Die B-Jugend verliert erneut bei der SG LVB, kann aber dieses Mal das Ergebnis freundlicher gestalten, als noch im Pokal.

Nach bereits drei Spielminuten lag man zurück, doch nur wenig später gelang es den Gästen über die rechte Außenbahn zur Grundlinie zu gelangen. Benedikt Fronzek spielte von dort den Ball zu Philipp Burke und dieser erzielte mit links promot den 1:1 Ausgleich.

Wichtiger Dreier für B-Jugend

102

Nachdem man im letzten Spiel gegen Roter Stern Leipzig, die nur zu zehnt antraten, eine peinliche Schlappe hinlegte, musste heute im Auswärtsspiel beim SV Grün-Weiss Miltitz unbedingt gepunktet werden, um in der Tabelle nicht noch weiter abzurutschen. Leider musste der Trainer am Samstagabend die krankheitsbedingte Abmeldung unseres Mittelfeldmotores Franz Wolf schlucken und auch Luc Kaiser musste heute leider passen. Trotzdem hatte man vier Wechsler zur Verfügung.

Bei bestem Wetter ging es überpunktlich los und Seehausen gelangen schnell die ersten Angriffe. In der achten Spielminute bekam man nach Foulspiel an Arend links außen auf Höhe des Strafraums einen Freistoß. Philipp Burke brachte den Ball aufs Tor, zwei Seehausener und die Miltitzer Abwehrspieler verfehlten den Ball und dieser landete direkt im Kasten zum 0:1. Nur zwei Minuten später belohnte sich Kai Parnow für seine engagierte Leistung mal wieder selbst und erhöhte auf 0:2.

C-Jugend in letzter Minute geschlagen

Die C-Jugend fuhr mit einem fast kompletten Kader (nur Daniel Ruppel fehlte) zum letzten Auswärtsspiel der Saison zum TSV Leipzig-Wahren. Bei sehr ausgeglichenem Hinspiel fehlten ein, zwei Stammkräfte und man zog am Ende knapp mit 2:0 den Kürzeren. Heute sollte das natürlich anders aussehen…

C-Jugend ärgert Spitzenreiter

Wir mussten heute beim Spitzenreiter aus Markkleeberg ran. Leider waren wir wieder grade einmal elf Mann und da der Gastgeber gegen Olympia 10:0 gewonnen hatte, befürchteten wir das es uns ähnlich ergehen würde! Doch allen Unkenrufe zum Trotz zeigte unser Chaotenhaufen ein super Spiel!!!

C-Jugend mit unnötiger Niederlage

Für die C-Jugend ging die Reise am Samstag zum Knautkleeberger SC 1864, gegen die man im Hinspiel nach 3:1 Führung am Ende noch mit 3:4 unterlag. Heute mussten wir Trainer auf Marcel Asli und Ahrend Kullrich verzichten, hatten aber trotzdem noch zwei Wechsler parat. Zum letzten Spiel änderte sich die Aufstellung nur auf wenigen Positionen. Franz Wolf ersetzte links Ahrend, Philipp Burke spielte zentral und Marc Süptitz als zweiter Stürmer für Marcel Asli.

C-Jugend gewinnt im 11-Tore-Spiel

Die C-Jugend kassiert zu Hause fünf Gegentreffer, gewinnt die Partie gegen die SpG Großpösna/Fuchsain am Ende aber dennoch mit 6:5 (2:2).

Bei schönstem Sonntagswetter ging es heute gegen die SpG Großpösna/Fuchshain. Bis auf Philipp Burke waren alle Seehausener Spieler mit an Board, das sah bei den Gästen ganz anders aus, bei denen sogar ein D-Jugendspieler aushelfen musste.

Aber nun direkt ins Spiel…

C-Jugend mit gutem Turnier in Abtnaundorf

101

Beim gemeinschaftlich ausgerichtetem Hallenturnier des SV Blau-Weiß Leipzig und SV Tapfer in Abtnaundorf spielte die C-Jugend ein gutes Turnier und blieb in allen sechs Spielen ungeschlagen!!! Am Ende belegte man aber dennoch “nur” Platz 9 unter 15 teilnehmenden Mannschaft.

Derbysieg unterm Baum

101

Die C-Jugend beschenkt sich im letzten Punktspiel des Jahres noch einmal selbst und gewinnt auswärts im Derby gegen den TSV Einheit Lindenthal mit 2:4 (0:3).

Zum letzen Spiel des Jahres ging unsere Reise zum Tabellenschlusslicht nach Lindenthal. Wir als Trainer hatten heute sogar den Luxus zwei Wechsler zu haben – leider musste sich Daniel am Samstag noch abmelden. Die Aufstellung war heute voll auf Angriff gepeilt. Die zwei Stümer Axel und Justin sollten früh drauf gehen und die Gastgeber unter Druck setzten. Diese Taktik ging auch wunderbar auf den schon nach sieben Minuten gelang Justin Hauschild das 0:1.

Auswärtsdreier mit Toreflut

101

Die C-Jugend feierte auswärts beim SSV Stötteritz ein Schützenfest und gewann am Ende mit 0:15 (0:9).

Die Begegnung an sich war jedoch “nur” ein besseres Trainingsspiel, denn die Gastgeber liefen mit lediglich acht Spielern auf. Somit hatte man jede Menge Platz und bis auf Schlussmann Robin Voigt hatten fast alle Feldspieler ihre Möglichkeiten auf Tore. Nach vielen guten Angriffen waren es schlussendlich 15 Tore auf unserem Konto, durch die Treffer von Lucas Pieper, Tom Just, Franz Wolf, Axel Brachmann, Philipp Burke, Ahrend Kullrich, Lukas Becker und je im Doppelpack Justin Hauschild, Dominic Brünoth, Marcel Asli und Daniel Ruppel. Heute konnte man also einmal ordentlich das Torverhältnis aufbessern.