Tag Archives: Matthias Peuckert

Herren mit zweiten Sieg in Folge

Nachdem man letzte Woche Auswärts in Lützschena den ersten 3er der Saison einfahren konnte, hatte man diese Woche den SV Panitzsch/Borsdorf II zu Gast. Mit einem Sieg konnte man mit dem direkten Konkurrenten nach Punkten gleichziehen und so musste auch die Devise von Minute 1 bis 90 lauten.

Anpfiff: Früh konnte man sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen und Druck aufbauen. Herausgespielte Standards brachten aber nicht viel bis dann Matthias Peuckert endlich in der 14. Minute zum 1:0 einsetzen konnte. Danach hörte man aber wieder mal auf Fußball zu spielen und ließ den Gegner kommen. Diese Druckphase die, wie das ganze Spiel, sehr körperlich, wie man es gegen Panitzsch gewohnt ist, gespielt wurde, konnten die Gäste aber nicht in zählbares ummünzen und so war es tatsächlich Marc Süptitz der bei einem Gegenzug in der 38. Minute das Runde ins Eckige brachte – 2:0 kurz vor der Pause! Ein für Seehausen beruhigender Zwischenstand. Dachte man! Denn nur zwei Minuten später konnten die Gäste den 2:1 Anschlusstreffer feiern. Halbzeit!

Erster Dreier für Herren

Im Kellerduell auswärts bei der SpG Victoria/Lützschena-Stahmeln gewannen die Herren mit 0:2 (0:2) und feiern damit am elften Spieltag endlich den ersten Sieg der laufenden Saison. Die Tore der Gäste erzielten Franz Wolf und Matthias Peuckert. Obwohl Seehausen nach einer Roten Karte den gesamten zweiten Durchgang in Unterzahl bestreiten musste, rettete man den Vorsprung über die Zeit und hat nun vier Zähler auf dem Konto.

Herren überzeugen mit Kampf beim Heimsieg

Sonntag, 14:00 Uhr, Anstoss in Seehausen. Übrigens das einzige Spiel, dass an diesem Tag oder gar an dem Wochenende in der 2. Kreisklasse ausgetragen wurde. Spricht für das gute Grün, in dem von Bänken aus dem Zentralstadion umrahmten Geländes! Zum Fußballerischem: Konnten die Herren letzte Woche in Wiederitzsch nur zu zehnt gegen den Tabellenprimus auflaufen, gab es diese Woche wieder mehr Spielermaterial, dass man zur Verfügung hatte. Gleich zu Beginn zu erwähnen: Herr Gerstenberger feierte seit langem sein Comeback in der 1. Herrenmannschaft. Er war lange durch Familienglück und Verletzungspech ausgefallen, konnte aber nun endlich wieder in voller Kraft für die Ruhmreichen auflaufen. Vor dem Spiel und zur Taktikbesprechung gab es noch ein paar ernste Worte, aber die darauffolgenden 90 Minuten ließen die Stimmung erheitern!

Herren feiern ersten Punktspielsieg

Am Sonntag hatten die Herren Besuch vom SV Brehmer Leipzig. Wie auch in der Bundesliga hatte alles mit diesem Wortstamm nicht viel mit Punkte holen zu tun! Aber zum Spiel: Ein frühes 1:0 der Gastgeber durch Matthias Peuckert ließ auf ein gutes Spiel und endlich auf Punkte hoffen. Nach weitem Einwurf von Christian Spieß konnte der Ball durch scharfes, direktes Passspiel auf den freistehenden Torschützen gelangen, der nur noch einschieben musste. Stark von der SG. Nur konnte man mit diesem ungewohnten Spielstand in dieser Saison umgehen? Es schien erstmal nicht so. Nach Standard von Brehmer köpften die in Blau spielenden Gäste unbehelligt vom Gegenspieler zum 1:1 ein. Jetzt nur nicht einbrechen hieß es aber die Abwehr der Heimmannschaft stand heute kompakt und Bombensicher.

Mutig spielten beide Mannschaften nach vorne allerdings mit nichts zählbaren. Bis 20 Minuten vor Schluss!!! Nach Kombinationsflut über die rechte Seite der Seehausener leitete wiederum Christian Spieß das Spielgerät mit grandiosem Außenrist Pass zum Kapitän Jona Wendt. (Raunen im weiten Rund der rund 50 angereisten Zuschauer) Der konnte unbehelligt vom Gegenspieler ein paar Meter gehen und eine Flanke in den Rücken der zurückgeeilten Bre(h)mer Hintermannschaft schlagen. (Lauteres Raunen im weiten Rund der dann gefühlt 500 angereisten Zuschauer). Im Zentrum war es dann Oliver Schmidt der per Fallrückzieher!!! das DING IN DIE MASCHEN SETZTE!! (Extase im weiten Rund der dann gefühlt 5000 angereisten Zuschauer). Tor des Monats wenn nicht des Jahres!! In der Folge passierte nicht mehr viel – Seehausen verteidigte klug und setzte punktuell Akzente. Abpfiff! Freude! Ballast weg!

So kann man weiter machen! Am Ende ein Spiel auf Augenhöhe mit fairem Gegner und guter Schiedsrichter Leistung! Dank nochmal an den eingesprungenen Oli!

Herren siegen in Paunsdorf

Die Herren gewannen auswärts bei der SpG Fortuna/Vuslat mit 1:2 (0:1). Die Treffer der Gäste erzielten Enrico Cil und Matthias Peuckert.

Herren gewinnen erstes Nachholspiel

Die Herren gewinnen das erste von zwei Nachholspielen zu Hause gegen den SV Panitzsch-Borsdorf II mit 3:0 (3:0). Die Tore der Hausherren erzielten Enrico Cil, Tony Schmidt und Matthias Peuckert.

Herren unterliegen in 10-Tore-Spiel

Die Herren verlieren eine wechselseitige Partie am Ende unnötig mit 4:6 (3:2). Bereits nach fünf Minuten starten die Gastgeber mit dem ersten Tor von Frederik Spieß in die Partie. Nach zwei Toren der Gäste lag man wenige Minuten vor der Pause dann jedoch zurück. Als der Gegner offensichtlich schon in der Kabine war, legten Matthias Peuckert und Oliver Schmidt nach einmal nach und auf einmal lag man zur Halbzeit wieder vorn. Kurz nach dem Wiederanpfiff tafelte Enrico Cil noch einen Treffer nach und man führte scheinbar sicher mit 4:2. Leider sahen das die Gäste anders und trugen sich nun noch sage und schreibe viermal in die Scorerliste ein, so dass es am Ende 4:6 gegen die Hausherren stand.

Dritter Sieg in Serie für Herren

Nach recht durchwachsenem Saisonbeginn scheinen die Herren nun in die Spur zu kommen und holen zu Hause gegen Eintracht Holzhausen II den dritten Sieg in Serie. Die Führung erzielte Matthias Peuckert in der 22. Minute per Strafstoß. Zehn Minuten vor Spielende machte Franz Seiring mit dem 2:0 für die Hausherren alles klar.

Erster Saisonsieg für Herren

Bis zum sechsten Spieltag hat es gedauert, dass die Herren endlich ihren ersten Saisonsieg feiern konnten. Zu Hause gewann man am Sonntag gegen die SpG Fortuna/Vuslat mit 6:0 (2:0). Die Treffer der Hausherren erzielten Matthias Peuckert, Christian Siegner, Oliver Schmidt, Christian Spieß und 2x Martin Schmidt.

Herren glücklos

Die Herren erwischen zu Hause gegen Turbine Leipzig nicht gerade den besten Tag und unterliegen deutlich mit 1:4 (0:3). Noch keine zehn Minuten waren gespielt und man lag, u.a. nach einem Eigentor, bereits mit zwei Toren zurück. Kurz vor und nach der Pause setzte es dann die Treffer drei und vier. Die Partie war natürlich längst entschieden und erst als die Gäste sich am Ende der Partie selbst dezimierten, schaffte man durch Matthias Peuckert kurz vor dem Abpfiff wenigstens noch den Ehrentreffer.