Tag Archives: Jona Wendt

Herren überzeugen mit Kampf beim Heimsieg

Sonntag, 14:00 Uhr, Anstoss in Seehausen. Übrigens das einzige Spiel, dass an diesem Tag oder gar an dem Wochenende in der 2. Kreisklasse ausgetragen wurde. Spricht für das gute Grün, in dem von Bänken aus dem Zentralstadion umrahmten Geländes! Zum Fußballerischem: Konnten die Herren letzte Woche in Wiederitzsch nur zu zehnt gegen den Tabellenprimus auflaufen, gab es diese Woche wieder mehr Spielermaterial, dass man zur Verfügung hatte. Gleich zu Beginn zu erwähnen: Herr Gerstenberger feierte seit langem sein Comeback in der 1. Herrenmannschaft. Er war lange durch Familienglück und Verletzungspech ausgefallen, konnte aber nun endlich wieder in voller Kraft für die Ruhmreichen auflaufen. Vor dem Spiel und zur Taktikbesprechung gab es noch ein paar ernste Worte, aber die darauffolgenden 90 Minuten ließen die Stimmung erheitern!

Herren feiern ersten Punktspielsieg

Am Sonntag hatten die Herren Besuch vom SV Brehmer Leipzig. Wie auch in der Bundesliga hatte alles mit diesem Wortstamm nicht viel mit Punkte holen zu tun! Aber zum Spiel: Ein frühes 1:0 der Gastgeber durch Matthias Peuckert ließ auf ein gutes Spiel und endlich auf Punkte hoffen. Nach weitem Einwurf von Christian Spieß konnte der Ball durch scharfes, direktes Passspiel auf den freistehenden Torschützen gelangen, der nur noch einschieben musste. Stark von der SG. Nur konnte man mit diesem ungewohnten Spielstand in dieser Saison umgehen? Es schien erstmal nicht so. Nach Standard von Brehmer köpften die in Blau spielenden Gäste unbehelligt vom Gegenspieler zum 1:1 ein. Jetzt nur nicht einbrechen hieß es aber die Abwehr der Heimmannschaft stand heute kompakt und Bombensicher.

Mutig spielten beide Mannschaften nach vorne allerdings mit nichts zählbaren. Bis 20 Minuten vor Schluss!!! Nach Kombinationsflut über die rechte Seite der Seehausener leitete wiederum Christian Spieß das Spielgerät mit grandiosem Außenrist Pass zum Kapitän Jona Wendt. (Raunen im weiten Rund der rund 50 angereisten Zuschauer) Der konnte unbehelligt vom Gegenspieler ein paar Meter gehen und eine Flanke in den Rücken der zurückgeeilten Bre(h)mer Hintermannschaft schlagen. (Lauteres Raunen im weiten Rund der dann gefühlt 500 angereisten Zuschauer). Im Zentrum war es dann Oliver Schmidt der per Fallrückzieher!!! das DING IN DIE MASCHEN SETZTE!! (Extase im weiten Rund der dann gefühlt 5000 angereisten Zuschauer). Tor des Monats wenn nicht des Jahres!! In der Folge passierte nicht mehr viel – Seehausen verteidigte klug und setzte punktuell Akzente. Abpfiff! Freude! Ballast weg!

So kann man weiter machen! Am Ende ein Spiel auf Augenhöhe mit fairem Gegner und guter Schiedsrichter Leistung! Dank nochmal an den eingesprungenen Oli!

Herren erfolgreich beim Tabellendritten

Die Herren konnten sich zu Hause mit 2:0 (0:0) gegen Roter Stern Leipzig III, aktuell immerhin Dritter der Tabelle, durchsetzen und klettern damit selbst auf den sechsten Platz nach oben. Die Treffer der Gastgeber erzielten Jona Wendt und Oliver Schmidt in der Schlussphase der Begegnung.

Spitzenreiter besiegt Herren in Unterzahl

Die Herren verlieren zu Hause gegen den FSV Großpösna trotz Überzahl mit 2:3 (1:1). Die favorisierten Gäste gingen bereits nach nicht einmal zehn Minuten in Führung, doch Seehausen glich wenige Minuten später per verwandeltem Strafstoß durch Jona Wendt aus. Kurz nach der Pause konnte man durch den Treffer von Andreas Durst sogar in Führung gehen. Kurz darauf dezimierte sich der Gegner nach einer Roten Karte auch noch selbst und die Chancen für einen Punktgewinn schienen zu steigen. Leider hatte man die Rechnung ohne Großpösna gemacht, denn eine gute Viertelstunde später lag man plötzlich wieder mit 2:3 zurück. Leider hatte man trotz einem Mann mehr auf dem Feld dafür keine passende Antwort mehr parat und musste die Punkte am Ende abgeben.

Herren verlieren Kellerduell

Die Herren verlieren zu Hause das Kellerduell gegen den TSV Markkleeberg II am Ende deutlich mit 2:5 (2:4). Die Partie begann vielversprechend, denn nach zwei schnellen Treffern durch Jona Wendt und Willy Aurich führte man nach etwas über zehn Minuten mit 2:0. Die Gäste schlugen aber noch vor der Unterbrechung zurück und drehten die Partie mit vier Toren in einer knappen Viertelstunde auf 2:4. Das 2:5 kurz nach der Pause war dann die endgültige Entscheidung und Seehausen hatte keine Antwort mehr parat.

5 Tore reichen nicht zum Sieg

Die Herren schießen zu Hause fünf Tore, verlassen den Platz am Ende trotzdem nicht als Sieger, denn man musste sich dem SV Panitzsch-Borsdorf II sage und schreibe mit 5:7 (1:2) geschlagen geben. Die Treffer der Hausherren erzielten Tony Schmidt, Patrick Bönisch, Marcus Finke und im Doppelpack Jona Wendt.

F**k dich Abstieg, leck uns doch am Sack!

101

Die Herren schaffen am letzten Spieltag noch einmal den Aufschwung und gewinnen zu Hause verdient gegen den SV Althen mit 3:0 (1:0).

Nach der bitteren Niederlage vom Freitag stand man heute praktisch mit dem Rücken zur Wand und musste gewinnen, wollte man nicht wieder in die 3. Kreisklasse absteigen. Alle waren sich bewußt, dass das hier die wirklich allerletzte Chance war um das absolute Minimalziel der Saison zu erreichen, welches man nach vielen unnötigen Niederlagen über die Spielzeit hinweg bereits vor fünf oder mehr Spielen hätte klar machen können, wenn nicht müssen. Aber es war nun halt nicht mehr zu ändern, der Abstiegsgeier kreiste über den Platz, doch die Mannschaft wusste ihn zu vertreiben…

Die Herren haben es (fast) geschafft!

101

…hätte man heute schreiben können, wenn vor der Saison das Ziel gehießen hätte: “Abstieg”! Nach der 1:2 (1:2) Heimniederlage gegen den SV Ost II ist man nun am Tabellenende angekommen und liegt wortwörtlich am Boden.

Scheissspiel mit 5 Buden gewonnen

111

Die Herren gewinnen das letzte Heimspiel der Saison trotz zwischenzeitlich recht mäßiger Leistungen am Ende deutlich mit 5:0 (2:0) gegen den BC Eintracht Leipzig.

Torerfolg zum Saisonabschluss

110

Die E-Jugend verliert das letzte Punktspiel der Saison zu Hause gegen den Tabellenführer SV Tapfer am Ende abermals deutlich mit 1:10 (0:7). Den Ehrentreffer für die Gastegeber erzielte Lasse Oltmanns im zweiten Durchgang.