Tag Archives: Fußball

Herren mit zweiten Sieg in Folge

Nachdem man letzte Woche Auswärts in Lützschena den ersten 3er der Saison einfahren konnte, hatte man diese Woche den SV Panitzsch/Borsdorf II zu Gast. Mit einem Sieg konnte man mit dem direkten Konkurrenten nach Punkten gleichziehen und so musste auch die Devise von Minute 1 bis 90 lauten.

Anpfiff: Früh konnte man sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen und Druck aufbauen. Herausgespielte Standards brachten aber nicht viel bis dann Matthias Peuckert endlich in der 14. Minute zum 1:0 einsetzen konnte. Danach hörte man aber wieder mal auf Fußball zu spielen und ließ den Gegner kommen. Diese Druckphase die, wie das ganze Spiel, sehr körperlich, wie man es gegen Panitzsch gewohnt ist, gespielt wurde, konnten die Gäste aber nicht in zählbares ummünzen und so war es tatsächlich Marc Süptitz der bei einem Gegenzug in der 38. Minute das Runde ins Eckige brachte – 2:0 kurz vor der Pause! Ein für Seehausen beruhigender Zwischenstand. Dachte man! Denn nur zwei Minuten später konnten die Gäste den 2:1 Anschlusstreffer feiern. Halbzeit!

F-Jugend feiert zweiten Saisonsieg

Nach dem ersten Punktspielsieg der F-Jugend in der vergangenen Woche, zeigte man sich am Sonntag zu Hause gegen den SV Mölkau II erneut siegreich und hat damit inzwischen sieben Punkte auf dem Konto und klettert bis auf Tabellenplatz 5 nach oben. Am kommenden Sonntag findet ebenfalls zu Hause das letzte Pflichtspiel gegen die punktgleichen Tabellennachbarn des SSV Stötteritz II statt. Sollte der Seehausener Truppe dann abermals ein Sieg gelingen, kann man sich sogar noch auf Platz 4 der Abschlusstabelle hieven.

Die E-Jugend I hingegen musste sich ebenfalls am Sonntag auswärts der BSG Chemie Leipzig geschlagen geben, verweilt jedoch weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag findet auch hier das letzte Spiel der laufenden Runde an, mit dem 1. FC Lok Leipzig III empfängt die Mannschaft jedoch einen nicht zu unterschätzenden Gegner.

Kämpferische D-Jugend wird belohnt

101

Es gibt Spiele in denen man gut spielt aber am Ende nicht einmal ein Punkt holt und es gibt Spiele in denen man nicht so gut spielt und trotzdem gewinnt. Zur letzten Kategorie gehörte das Spiel zwischen der SG Seehausen und den SV Lindenau II. Fussballerisch lief an diesen kalten Sonntag Morgen nicht wirklich viel zusammen, aber durch großen Kampfeswillen konnten – endlich mal wieder – drei Punkte eingefahren werden! Arthur Fischer konnte in der 9. Minute durch gutes Pressing den Ball über die Torlinie schießen bzw. erkämpfen. Es ergab sich im Laufe des Spieles ein leichtes Chancenplus für die Seehausener D-Jugend, das am Ende zum 2:0 durch Leon-Sven Lorenz durch eine wunderschöne Vorlage von Tim Wölfer gipfelte. So wurde der großartige kämpferische Einsatz von allen Spielern belohnt und die SG macht damit ein Sprung auf Platz 8 der Tabelle.

Erster Dreier für Herren

Im Kellerduell auswärts bei der SpG Victoria/Lützschena-Stahmeln gewannen die Herren mit 0:2 (0:2) und feiern damit am elften Spieltag endlich den ersten Sieg der laufenden Saison. Die Tore der Gäste erzielten Franz Wolf und Matthias Peuckert. Obwohl Seehausen nach einer Roten Karte den gesamten zweiten Durchgang in Unterzahl bestreiten musste, rettete man den Vorsprung über die Zeit und hat nun vier Zähler auf dem Konto.

F-Jugend feiert ersten Saisonsieg

102

Die F-Jugend trat am Samstag auswärts beim SV Lok Engelsdorf II an und konnte dort den aktuellen Tabellenführer der Staffel mit 2:3 besiegen. Im fünften Punktspiel der laufenden Saison konnte man damit endlich den ersten Sieg feiern. Herzlichen Glückwunsch!

In der Tabelle rutscht man damit einen Platz nach oben und belegt aktuell Position 7.

E2 beendet Halbserie ohne Punktverlust

Die E-Jugend II konnte sich auch am Wochenende zu Hause gegen den SV Brehmer Leipzig II durchsetzen und beendet damit die erste Halbserie der laufenden Saison ohne Punktverlust.

Die E-Jugend I musste sich zu Hause der SG Olympia Leipzig III geschlagen geben, bleibt aber weiter auf Tabellenplatz 3 stehen.

Kleiner Lichtblick für D-Jugend bei Niederlage in Markkleeberg

101

Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel am frühen Samstagmorgen zwischen den TSV Markkleeberg II und der SG Seehausen. Kurz vor der Halbzeit gelang den Gastgeber glücklich die Führung. Doch diesmal kämpften die Seehausener weiter – nicht wie vor zwei Wochen beim Spiel gegen Kickers Markkleeberg, welches 0:11 verloren ging.

Und so ließ man auch trotz zwei weiterer Tore der Gastgeber nach Wiederanpfiff diesmal die Köpfe nicht hängen. Leon Kunzendorf konnte mit einen langen Lauf und glücklichen Tor zum 1:3 verkürzen. Unkonzentriertheit in der Abwehr lies leider kurz darauf das vierte Tor für Markkleeberg folgen. Doch erneut schaffte es die Seehausener D-Jugend wieder heranzukommen, Arthur Fischer konnte sich mit einen Abstauber ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Daraufhin entwickelte sich nochmals ein recht intensives Spiel, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Leider wurde der gute Kampf nicht mit einen weiteren Tor für Seehausen belohnt, während die Heimmannschaft in der Nachspielzeit den Ball noch einmal erfolgreich versenken konnte. So gewannen am Ende die Hausherren verdient, aber etwas zu hoch mit 5:2.

E2 bleibt weiterhin ungeschlagen

Auch am siebten Spieltag bleibt die E-Jugend II der SG weiterhin ungeschlagen und setzte sich auswärts in Mölkau mit 2:4 durch. Für die Tore sorgten Levin Große, Finjas Staube und 2x Erik Liebergeld.

Beide E-Jugendteams siegen

Die F-Jugend musste sich auswärts bei der Drittvertretung des SV Lisia Eutritzsch geschlagen geben.

Lediglich die E-Jugendteams konnten am Wochenende für die SG punkten. Während sich die E1 auswärts bei der SpG SG/AC Taucha durchsetzen konnte, gewann die E2 ebenfalls auswärts das Derby beim Plaußiger SV mit 3:7. Die Treffer für Seehausen erzielten hierbei Marvin Süß, Lennis Springlewski, Erik Liebergeld (2) und Luca Kuhrig (3).

Deutliche Pleite für D-Jugend

Die D-Jugend musste auswärts bei Kickers Markkleeberg III eine deutliche 11:0 Pleite wegstecken. Obwohl die Gastgeber zur Pause nur mit zwei Toren in Front lagen, lief bei den Seehausenern im zweiten Durchgang nicht mehr viel zusammen und man musste neun weitere Gegentore, u.a. ein Eigentor, schlucken.