Tag Archives: D-Jugend

D-Jugend punktet am letzten Spieltag

Die D-Jugend holte am letzten Spieltag zu Hause gegen den KSC Leipzig 1864 nach einem 2:2 (0:1) noch einen Zähler und beenden die Saison auf einem großartigen dritten Tabellenplatz. Neben einem Eigentor der Gäste, erzielte Morris Petersen einen Treffer für Seehausen.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen der SG Seehausen, der Mannschaft und Eltern bei Thomas Fehre bedanken, der mit Ablauf dieser Partie seinen Trainerposten niedergelegt hat.

D-Jugend verliert Derby

Die D-Jugend musste sich auswärts im Derby gegen den SV Plaußig mit 4:0 (1:0) geschlagen geben. Trotz guter Möglichkeiten gelang den Gästen im ersten Durchgang leider kein eigener Treffer, stattdessen geriet man ziemlich unglücklich in Rückstand. Im zweiten Durchgang machten die Hausherren dann alles klar und Seehausen hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen.

D-Jugend feiert Kantersieg

Die D-Jugend zündet zu Hause ein Torfeuerwerk und gewinnt gegen den FC International mit 12:1 (5:0). Die Treffer der Hausherren erzielten Jonas Süßemilch, Morris Petersen, 2x Justin Jähnigen, 3x Toni Wolf und 5x Arne Mäder.

D-Jugend abermals erfolgreich

Die D-Jugend bestätigt die aktuellen guten Leistungen und siegt zu Hause gegen die SG MoGoNo II mit 4:1 (2:0). Für die Treffer der Hausherren sorgten Nils Drozd, Arne Mäder und 2x Justin Jähnigen.

D-Jugend wieder siegreich

Nachdem die D-Jugend in der vergangenen Woche eine deutliche Niederlage verkraften musste, ist man nun aber scheinbar wieder in der Spur und gewann auswärts bei Turbine Leipzig mit 1:3 (1:1). Die Treffer für Seehausen erzielten Arne Mäder, Justin Jähnigen und Max Töfke.

D-Jugend verliert Spitzenspiel

Die D-Jugend unterlag im Spitzenspiel des Spieltages zu Hause gegen Fortuna Leipzig mit 0:5 (0:5). Bereits im Hinspiel musste man sich mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben.

D-Jugend punktet bei Roter Stern

Die D-Jugend holt auswärts bei Roter Stern Leipzig nach einem 2:2 (2:2) Unentschieden immerhin einen Zähler. Nachdem die Hausherren in Führung gingen, kam Seehausen durch ein Eigentor zum Ausgleich. Arne Mäder tafelte wenig später per Strafstoß für die Gäste nach und sorgte für die zwischenzeitliche Führung. Noch vor der Pause gelang dem Gegner aber der erneute Ausgleich. Im zweiten Durchgang fielen dann keine weiteren Tore mehr und das 2:2 zur Halbzeit war gleichzeitig auch der Endstand der Begegnung.

D-Jugend gewinnt Verfolgerduell

Die D-Jugend kann zu Hause den dritten Tabellenplatz behaupten und setzt sich mit 2:0 (1:0) gegen die SG Olympia IV durch. Die Tore der Seehausener erzielten Arne Mäder und Toni Wolf.

Gewinner des SPORTHAUS AM RING Indoor-Cup 2016

101

Der 1. Sporthaus am Ring Indoor-Cup 2016 der SG Seehausen ist vorüber und folgende Mannschaften und Einzelspieler konnten am Ende jubeln:

Bambinis
1. SV Lok Nordost
2. SV Panitzsch-Borsdorf
3. SV Althen
Bester Spieler: Paul Philipp Hellmuth (SV Lok Nordost)
Bester Torhüter: Jakob Dietrich (SV Panitzsch-Borsdorf)

E-Jugend
1. SV Althen
2. SV Panitzsch-Borsdorf
3. SV Schleußig III
Bester Spieler: Luca Streiftau (SV Althen)
Bester Torhüter: Joris Kropp (SV Lindenau II)

D-Jugend
1. SV Althen
2. SV Panitzsch-Borsdorf
3. Blau-Weiß Leipzig II
Bester Spieler: Aron Winkler (SV Panitzsch-Borsdorf)
Bester Torhüter: Christoph Reich (Blau-Weiß Leipzig II)

Alle Ergebnisse der drei Turniere samt zahlreicher Bilder sind HIER einzusehen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal alle Gewinner beglückwünschen und uns gleichzeitig bei allen Spielern, Trainern, Betreuer und Fans für ihre Teilnahme bedanken. Darüberhinaus bedanken wir uns bei den Schiedsrichtern, unserem Sponsor Sporthaus am Ring und allen Helfern im Vorder- und Hintergrund.

Jugendteams verlieren Nachholspiele

Die F-Jugend II musste sich im Nachholspiel gegen Einheit Lindenthal II geschlagen geben, landet am Ende aber dennoch auf einem großartigen zweiten Tabellenplatz. Die Seehausener Treffer erzielten Fynn-Elias Fronzek und 3x Gianluca Sablowski.

Auch die D-Jugend musste am Wochenende noch einmal ran, konnte im Verfolgerduell aufwärts beim KSC 1864 Leipzig jedoch leider ebenfalls nicht punkten und musste sich mit 3:0 (2:0) abfertigen lassen.