Tag Archives: Alexander Frank

Herren beenden durchwachsene Saison

Die Herren beenden eine recht durchwachsene Saison zu Hause am Ende mit einer 2:4 (1:3) Niederlage gegen den FSV Großpösna. Die Tore für die Gastgeber erzielten Alexander Frank und Franz Seiring. In der Endabrechnung landet man mit 24 Punkten immerhin auf dem zehnten Platz der Tabelle, entgeht den Abstiegsrängen jedoch nur knapp.

Verletzung überschattet Niederlage der Herren

Die Herren der SG verlieren gegen den Spitzenreiter SV Wacker Leipzig klar und deutlich mit 1:8 (0:4). Schlimmer als die Klatsche war jedoch die Verletzung von Tony Schmidt, der mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Aber der Reihe nach… Da kein Schiedsrichter erschien, pfiff Neuzugang Enrico Cil die Partie – Danke für’s Einspringen!

In der ersten Hälfte war man gedanklich zu langsam, kam in keine Zweikämpfe und lief meist nur hinterher. So gelangen den Gästen rasch zwei Tor in der ersten Spielviertelstunde. Die beste Chance zum Anschlusstreffer ließ Danny Neumann liegen, der frei im Strafraum den Ball nicht richtig erwischte. Eine weitere Möglichkeit durch Marcel Dietzschold per Kopfball fand ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Die Gäste erhöhten bis zur Pause noch munter auf 0:4.

Herren holen Punkt in Unterzahl

Die Herren mussten abermals in Unterzahl antreten, konnten sich auswärts beim Leipziger SC 1901 II aber immerhin einen Punkt sichern. Seehausen ging nach knapp fünf Minuten durch Franz Seiring in Führung. Die Freude währte aber nicht lange, denn kaum zehn Minuten später glichen die Hausherren nach einem Freistoß aus. Der Gegner konnte aus der Überzahl aber kaum Vorteil ziehen und brauchte im zweiten Durchgang einen Strafstoß, um seinerseits in Front zu gehen. Die Gäste dezimierten sich im Anschluss nach einer roten Karte noch selbst, doch auch mit zwei Mann mehr lief beim LSC nicht viel. Kurz vor Schluss gelang Alexander Frank noch der Ausgleich und Seehausen konnte sich über einen gewonnenen Punkt freuen.

B-Jugend ärgert Herren

101

Am spielfreien Wochenende gab es ein kleines vereinsinternes Testspiel zwischen Herren und B-Jugend.

Beim munteren Kick konnten sich am Ende die “Senioren” gegen jungen Hüpfer mit 4:3 durchsetzten. Die Treffer der Herren erzielten Marcel Dietzschold, Alexander Frank, Michael Förster und Niklas Hoffmann. Für die B-Jugend trafen Dominik Claus, Kai Parnow und Franz Wolf.

Punkteteilung zum Saisonabschluss

Am letzten Spieltag der Saison teilen sich die Herren zu Hause mit dem Roten Stern Leipzig III nach einem 2:2 (1:2) Unentschieden die Punkte und beenden die Spielzeit auf dem zehnten Tabellenplatz. Die Treffer der Hausherren erzielten Denny Erbe und Alexander Frank.

Herren siegen erneut

Die Herren gewinnen zu Hause gegen die Tabellennachbarn vom TSV Markkleeberg II mit 3:1 (1:0) und bauen sich damit ein kleines Polster nach unten auf. Die Treffer der Gastgeber erzielten Alexander Frank per Strafstoß und Steffen Gähler im Doppelpack! In zwei Wochen muss man auswärts bei der SG Olympia II ran, bei einem weitern Sieg kann man dann sogar auf einen einstelligen Tabellenplatz klettern.

Herren klettern einen Platz nach oben

Die Herren gewinnen zu Hause gegen den SV Ost 1858 II mit 4:0 (2:0) und verbessern sich damit in der Tabelle auf Platz 10. Die Treffer der Gastgeber erzielten Patrick Bönisch, Alexander Frank, Stefan Prietzel und Oliver Schmidt.

Befreiungsschlag für Herren

Den Herren gelingt im Nachholespiel auswärts bei Roter Stern Leipzig III ein wichtiger 1:0 (1:0) Sieg. Im ersten Durchgang gelang Alexander Frank in der 23. Minute der Führungstreffer für die Gäste und diesen knappen Vorsprung konnte man über die Zeit retten und mal wieder die drei Zähler mit nach Hause nehmen.

Herren raus aus dem Pokal

Für die Herren war in der zweiten Pokalrunde Schluss, doch gegen Eintracht Schkeuditz zog man sich zu Hause nach 0:3 (0:2) sehr beachtlich aus der Affaire.

Bereits am Sonntag hatten wir im Pokal die erste Mannschaft von Eintracht Schkeuditz zu Gast, vom Papier her ja schon fast ein Spiel auf “Augenhöhe”, sind die Gäste doch drei Klassen höher in der Stadtliga angesiedelt. Für die Heimmannschaft bedeutete dies demnach, befreit und unbeschwert aufspielen zu können, denn alles Andere als eine deutliche Niederlage wäre eine Überraschung gewesen.

Nicht mit Ruhm bekleckert

120729

Die Herren der SG bleiben in der Saisonvorbereitung zwar weiterhin ungeschlagen, müssen sich auf den heutigen Sieg aber nichts einbilden. Gegen die Reserve vom Leipziger FC 07 tat man sich sehr schwer und ließ die Leichtfüßigkeit der ersten Partien fast gänzlich vermissen. Die Gäste reisten mit nur 10 Spielern an und wurden erst durch Tommy Richter mit einem unserer Mannen vollzählig. Da hätte die Partie doch eigentlich ein Leichtes werden sollen, aber weit gefehlt.