Category Archives: D-Jugend

Weihnachtsfeier der D und E1

101

Zum Abschluss des Jahres 2017 traf sich die D–Jugend sowie die E1 der SG Seehausen zur gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Soccerworld ein. Dabei konnten sich noch einmal alle bei einen internen Turnier gegen einige Fußballbegeisterten Väter beweisen. Nach dem 90-minütigen Turnier wurde der Sieger gekrönt und zusammen gab es dann Pizza die völlig überraschend nach wenigen Minuten von den Spielern vernichtet wurde. Ein großen Dank nochmal an die Organisatoren der Weihnachtsfeier!

D-Jugend beenden Spieljahr 2017

Am Samstag fand mit dem Auswärtsspiel der D-Jugend beim SV Panitzsch-Borsdorf II das letzte Pflichtspiel der SG Seehausen im Jahr 2017 statt. Nach der fulminanten Siegesserie der Mannschaft in den letzten Wochen, musste man vor der Winterpause noch einmal eine Niederlage verkraften und sich mit 9:2 (3:1) geschlagen geben. Die Anschlusstreffer der Gäste zum zwischenzeitlichen 2:1 bzw. 3:2 erzielten Joona Woska und Arthur Fischer.

Vierter Sieg in Serie für D-Jugend

101

Zum 11. Spieltag war man bei typischen Fritz-Walter-Wetter – Dauerregen für die Jüngeren unter uns – zu Gast bei der 4. Mannschaft von Roter Stern Leipzig. Die ersten 20 Minuten liefen völlig an denen Seehausenern vorbei, was sicherlich den Umstand geschuldet war das man auf einen Kunstrasen spielte. So dauerte es bis zur 25. Minute bis Co-Kapitän Tim Wölfer das 1:0 durch eine Ecke von Co-Kapitän Leon Kunzendorf erzielte. Kurz vor der Halbzeit wieder eine Ecke von Leon und diesmal konnte sich Joona Woska in die Torschützenliste eintragen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit übernahm nun die SG Seehausen erwartungsgemäß immer mehr das Kommando auf den Platz. Tim Wölfer konnte sich nach einer starken Einzelleistung zum 3:0 nochmals von seinen Mannschaftskameraden bejubeln lassen. Doch auch zusammen kann die Mannschaft spielen, Pass vom wieder überragenden Torhüter Erik Bogk auf Leon Kunzendorf, der sofort weiterleitet auf Tim Wölfer, und Tim sieht den freistehenden Joona Woska der problemlos zum 4:0 einnetzen konnte. Fußball kann manchmal ganz schön und einfach sein. Kurz vor Abpfiff krönte Joona Woska seinen guten Tag mit seinem dritten Tor zum 5:0. Am Ende des Tages konnte man so den vierte Sieg in Serie einfahren und damit einen guten 7. Platz nach Ende der Hinrunde belegen.

D-Jugend baut Heimserie aus

101

Nachholespiel gegen die SpVgg Leipzig II. Wieder ging man als Außenseiter in das Spiel. Die SpVgg mit einer frühen Führung durch einen unhaltbaren, sehenswerten Schuss aus 15 Metern. Aber die SG kann mittlerweile richtig gut kämpfen und so konnte man nach einen gelungen Freistoß per Kombination der beiden Kapitäne Leon Kunzendorf und Tim Wölfer den Ausgleich erzielen. In der zweiten Halbzeit drängte die SG Seehausen den Gegner immer mehr in ihre eigene Hälfte, so dass die Tore nur eine Frage der Zeit waren. Joona Woska krönte seinen guten Tag mit zwei Toren, so dass unsere Mannschaft am Ende mehr als verdient das Spielfeld als Sieger verließ.

Kampf wird erneut belohnt

101

Bei nur vier Grad Celsius trafen sich Sonntagmittag die SG Seehausen und die leicht favorisierte Eintracht aus Holzhausen aufeinander. So wie im letzten Spiel gelang es von Anfang an um jeden Ball zu kämpfen. So war es auch kein Zufall das man schon in der siebten Minute durch Finjas Straube mit 1:0 in Führung gehen konnte. Endlich hat es die D-Jugend verstanden das man um jeden Ball kämpfen muss und so rettete man den Vorsprung bis zum Pausenpfiff.

In der zweiten Halbzeit war die SG dann spielbestimmender, auch wenn man durch ein unglückliches Eigentor zwischenzeitlich den Ausgleich schlucken musste. Aber Kapitän Leon Kunzendorf konnte kurz darauf in einer typischen „Leon gegen Alle“ Situation die Führung wiederherstellen. Die letzten Minuten wurden dann nochmals sehr spannend, doch die Gäste fanden keine Weg um unseren gut aufgelegten Torhüter Erik Bogk zu überwinden. So bliebt es bei einen verdienten 2:1 Sieg durch eine gute Mannschaftsleistung.

Kämpferische D-Jugend wird belohnt

101

Es gibt Spiele in denen man gut spielt aber am Ende nicht einmal ein Punkt holt und es gibt Spiele in denen man nicht so gut spielt und trotzdem gewinnt. Zur letzten Kategorie gehörte das Spiel zwischen der SG Seehausen und den SV Lindenau II. Fussballerisch lief an diesen kalten Sonntag Morgen nicht wirklich viel zusammen, aber durch großen Kampfeswillen konnten – endlich mal wieder – drei Punkte eingefahren werden! Arthur Fischer konnte in der 9. Minute durch gutes Pressing den Ball über die Torlinie schießen bzw. erkämpfen. Es ergab sich im Laufe des Spieles ein leichtes Chancenplus für die Seehausener D-Jugend, das am Ende zum 2:0 durch Leon-Sven Lorenz durch eine wunderschöne Vorlage von Tim Wölfer gipfelte. So wurde der großartige kämpferische Einsatz von allen Spielern belohnt und die SG macht damit ein Sprung auf Platz 8 der Tabelle.

Kleiner Lichtblick für D-Jugend bei Niederlage in Markkleeberg

101

Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel am frühen Samstagmorgen zwischen den TSV Markkleeberg II und der SG Seehausen. Kurz vor der Halbzeit gelang den Gastgeber glücklich die Führung. Doch diesmal kämpften die Seehausener weiter – nicht wie vor zwei Wochen beim Spiel gegen Kickers Markkleeberg, welches 0:11 verloren ging.

Und so ließ man auch trotz zwei weiterer Tore der Gastgeber nach Wiederanpfiff diesmal die Köpfe nicht hängen. Leon Kunzendorf konnte mit einen langen Lauf und glücklichen Tor zum 1:3 verkürzen. Unkonzentriertheit in der Abwehr lies leider kurz darauf das vierte Tor für Markkleeberg folgen. Doch erneut schaffte es die Seehausener D-Jugend wieder heranzukommen, Arthur Fischer konnte sich mit einen Abstauber ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Daraufhin entwickelte sich nochmals ein recht intensives Spiel, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Leider wurde der gute Kampf nicht mit einen weiteren Tor für Seehausen belohnt, während die Heimmannschaft in der Nachspielzeit den Ball noch einmal erfolgreich versenken konnte. So gewannen am Ende die Hausherren verdient, aber etwas zu hoch mit 5:2.

Deutliche Pleite für D-Jugend

Die D-Jugend musste auswärts bei Kickers Markkleeberg III eine deutliche 11:0 Pleite wegstecken. Obwohl die Gastgeber zur Pause nur mit zwei Toren in Front lagen, lief bei den Seehausenern im zweiten Durchgang nicht mehr viel zusammen und man musste neun weitere Gegentore, u.a. ein Eigentor, schlucken.

D-Jugend feiert Derbysieg

101

Endlich, erster Sieg in einen D-Jugend Punktspiel, dies dazu noch beim Nachbarn den SV Plaußig. “Einfach so weiterspielen, wie im letzten Spiel” waren die Worte des Trainers vor Spielbeginn. Und Leah und die Jungs haben sich dies zu Herzen genommen. Von Anfang an übernahm die SG Seehausen das Kommando. Chancen wurden wieder im Minutentakt erspielt. Doch es dauerte bis zur 17. Minute bevor der Joker Tom Kauf eiskalt den Ball erstmals beim Gegner versenkte. So blieb es auch bis zur Halbzeit. “Jungs nicht arrogant werden, zusammen spielen” brauchte nur in der Kabine gesagt werden. Auch dies beherzigten wieder alle Spieler. So gelang Theo Grund nach guter Leistung ein Doppelpack. Auch Arthur Fischer und Tim Wölfer nutzen Ihre Chance vor dem gegnerischen Tor. Am Ende ging die SG Seehausen völlig verdient mit einem 0:5 (0:1) als Sieger vom Platz.

– Richard Hauswald

D-Jugend wird leider nicht belohnt

101

Zum besten Fußball Wetter empfing die SG Seehausen den SV Mölkau II. Wie immer (leider) begann die D-Jugend nicht zu 100 % konzentriert, so dass man es dem Gegner relativ einfach gestatte in der 4. sowie 12. Minute ein Tor zu erzielen. Erst nachdem es 0:2 für Mölkau stand, kamen die Gestgeber besser in die Begegnung, so dass sich ein daraus ausgeglichenes Spiel entwickelte. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit gelang Leon Kunzendorf durch ein fantastisches Solo über das ganze Feld der 1:2 Anschlusstreffer. Danach war nur noch Seehausen am Drücker, aber an diesen Tag war der Fußball-Gott kein Fan der SG. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor – trotz Chancen im Minutentakt! So kam es wie es kommen musste, in der Nachspielzeit wurde die absolut sehenswerte Leistung durch ein erfolgreichen Konter vom Gegner eiskalt bestraft.

– Richard Hauswald