B-Jugend gewinnt Derby gegen Lindenthal

Die B-Jugend gewinnt das Derby gegen Einheit Lindenthal deutlich mit 0:5 (0:3).

Lindental begann tiefstehend und hatte einige “körperliche” Spieler. Die SG machte sich daran am Anfang “fest” und versuchte mit hohen Bällen hinter die Abwehr zu kommen. Dies klappte in der 16. Minute – ein Distanzschuss von Philipp wurde vom Torwart nicht festgehalten und vom einlaufenden Franz Wolf verwandelt. In der 31. Minute schlug ein weiterer Distanzschuss von Franz Wolf aus etwa 25 Meters ins linke obere Eck zum 0:2 für die Gäste ein. Ein klasse Treffer, egal in welcher Spielklasse. Es folgten Jubel bei den eigenen Leuten und Anerkennung beim Gegner. Die Gastgeber machten jetzt etwas auf. Seehausen taktisch sehr klug, reagierte variabel auf die Spielumstellung mit schönen Bällen über außen, die dann eingespielt wurden. Nach einer guten Chance von Axel, machte schließlich Arend Kullrich das Tor nach dem abgeprallten Distanzschuss – Halbzeitstand 0:3.

Weiter gehts mit Tempo. Kai Parnow trifft nach Hereingabe von Franz in der 42. Spielminute. Danach folgen weitere Gelegenheiten durch Arend, Benedikt und Franz. In der 51. Minute gelang Philipp Burke aus etwa 30 Metern das 0:5 per Freistoß.

Das Spiel der Gäste war sicher nicht fehlerlos, aber ohne längere “Fehlerketten”! Stets wurde nach Ballverlust versucht, diesen wieder zu erlangen oder Räume zuzustellen. Auch das Zweikampfverhalten speziell gegen größere Gegenspieler, das Beibehalten der Grundordnung im Defensivbereich, sowie die Tatsache, dass der hohe Anteil an Ballbesitz auch in Ballkontrolle mündete, waren vorbildlich. Auch das Spiel mal nach hinten oder quer aufgebaut wurde, wenn vorne zugestellt war, muss ebenfalls als sehr positiv hervorgehoben werden. Wechsel wären eigentlich nicht nötig gewesen, aber wie immer war die Bank voller motivierter Spieler, welche auch ihre Zeiten bekamen und sich nahtlos ins Spiel eingliederten. Aus meiner Sicht, kämpferisch, spielerisch und taktisch in Summe das beste Spiel, welches ich von dieser Mannschaft gesehen habe. Axel war ein bisschen traurig, daß er keine “Bude” gemacht hat. Ich sage es mal für alle, es ist auch ein Zeichen von Qualität, wenn der Gegner mit 2-3 Leuten einen Spieler von uns zustellt! Das schafft Platz für Andere (siehe die Tore eins und zwei). Super Leistung, weiter so!

– Jens Hesse

Startaufstellung
25
23 3 8 11
  15 39  
12 10 16
7
Trikotnummern
1 Robin Voigt 9 Kai Parnow 16 Arend Kullrich
3 Sebastian Christ 10 Philipp Burke (MK) 18 Lukas Becker
4 Lucas Pieper 11 Cassandra Lange 23 Justin Hauschild
6 Benedikt Fronzek 12 Franz Wolf 25 Marcel Asli
7 Axel Brachmann 13 Jonas Schurzmann 39 Dominic Brünoth
8 Tom Just 15 Marc Süptitz  
Spielstatistik
Torreihenfolge
0:1 Franz Wolf (16.) 0:4 Kai Parnow (42.)
0:2 Franz Wolf (31.) 0:5 Philipp Burke (52.)
0:3 Arend Kullrich (32.)  
Einwechselung Minute Auswechselung
6 Benedikt Fronzek (41.) 23 Justin Hauschild
9 Kai Parnow (41.) 7 Axel Brachmann
4 Lucas Pieper (56.) 11 Cassandra Lange
18 Lukas Becker (61.) 39 Dominic Brünoth