Wichtiger Dreier für B-Jugend

102

Nachdem man im letzten Spiel gegen Roter Stern Leipzig, die nur zu zehnt antraten, eine peinliche Schlappe hinlegte, musste heute im Auswärtsspiel beim SV Grün-Weiss Miltitz unbedingt gepunktet werden, um in der Tabelle nicht noch weiter abzurutschen. Leider musste der Trainer am Samstagabend die krankheitsbedingte Abmeldung unseres Mittelfeldmotores Franz Wolf schlucken und auch Luc Kaiser musste heute leider passen. Trotzdem hatte man vier Wechsler zur Verfügung.

Bei bestem Wetter ging es überpunktlich los und Seehausen gelangen schnell die ersten Angriffe. In der achten Spielminute bekam man nach Foulspiel an Arend links außen auf Höhe des Strafraums einen Freistoß. Philipp Burke brachte den Ball aufs Tor, zwei Seehausener und die Miltitzer Abwehrspieler verfehlten den Ball und dieser landete direkt im Kasten zum 0:1. Nur zwei Minuten später belohnte sich Kai Parnow für seine engagierte Leistung mal wieder selbst und erhöhte auf 0:2. Dummerweise gelang Miltitz mit ihrem ersten richtigen Vorstoß direkt der Anschlusstreffer kaum zwei weitere Minuten später. Den Schuss aus ca. 20 Metern ließ Robin Voigt durch die Hände flutschen und es stand nur noch 1:2. Nun war man gewarnt es nicht zu locker anzugehen. Nach vielen guten Angriffen gelang es aber erst in der 36. Minute durch den Kapitän Dominic Brünoth auf 1:3 zu erhöhen.

In der Pause wurde zum ersten Mal gewechselt, Jonas Schurzmann kam für Benedikt Fronzek. Nach 44 Minuten ein Fehlpass bzw. Missverstandnis im Spielaufbau, der Pass auf den Miltitzer Angreifer konnte nicht unterbunden werden und der Spieler wurde auch nicht deutlich genug ins Abseits gestellt, so dass sich Sebastian Christ nur noch mit einen Halten im Strafraum zu helfen wusste. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum erneuten Anschlusstreffer verwandelt. Dominic Brünoth sorgte jedoch für den vierten und fünften Treffer der Gäste und man hatte sich wieder einen kleinen Puffer aufgebaut. Zwischenzeitlich erfolgten die Wechsel Nummer zwei (Tom Just für Marc Süptitz) und drei (Axel Brachmann für Kai Parnow). Kai verabschiedete sich im übrigen mit einem letzten Hammer in Richtung generisches Gehäuse, welchen der Hüter gerade noch so über die Latte lenken konnte, und übergab dann an Axel im Sturm. Der letzte Wechsel folgte bei den Torhütern Marcel Asli kam noch einmal für Robin Voigt zwischen die Pfosten. Marcel behielt in den letzten sieben, acht Minuten die weiße Weste und somit waren drei wichtige Punkte gesichert! Den Schlusspunkt in Sachen Gästetore setzte schließlich Arend Kullrich, der auf seiner Seite ordentlich Betrieb machte, kurz vor Abpfiff.

Nächste Woche gilt es gegen Lindenthal erneut zu Punkten, kommen doch danach die fünf Brocken: LVB, Chemie, Eutritzsch, Schkeuditz und Panitzsch-Borsdorf, bei denen es schwer wird etwas zu holen…

– Enrico Wirth

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Robin Voigt 7 Axel Brachmann 13 Sebastian Christ
2 Justin Hauschild 8 Benedikt Fronzek 15 Tom Just
3 Cassandra Lange 9 Dominic Brünoth (MK) 16 Arend Kullrich
5 Marc Süptitz 10 Philipp Burke 17 Dominik Claus
6 Kai Parnow 11 Jonas Schurzmann 25 Marcel Asli
Spielstatistik
Torreihenfolge
0:1 Philipp Burke (8.) 2:3 Miltitz (per Strafstoß) (44.)
0:2 Kai Parnow (10.) 2:4 Dominic Brünoth (48.)
1:2 Miltitz (11.) 2:5 Dominic Brünoth (73.)
1:3 Dominic Brünoth (36.) 2:6 Arend Kullrich (78.)
Einwechselung Minute Auswechselung
11 Jonas Schurzmann (41.) 8 Benedikt Fronzek
15 Tom Just (55.) 5 Marc Süptitz
7 Axel Brachmann (69.) 6 Kai Parnow
25 Marcel Asli (78.) 1 Robin Voigt
Bilder

Die Bilder wurden auf Wunsch des Gegners entfernt.