C-Jugend in letzter Minute geschlagen

Die C-Jugend fuhr mit einem fast kompletten Kader (nur Daniel Ruppel fehlte) zum letzten Auswärtsspiel der Saison zum TSV Leipzig-Wahren. Bei sehr ausgeglichenem Hinspiel fehlten ein, zwei Stammkräfte und man zog am Ende knapp mit 2:0 den Kürzeren. Heute sollte das natürlich anders aussehen…

Rein ins Spiel: Die ersten Minuten gehörten den Gastgebern. Mit schnellem passsicheren Spiel brachte man den heute besten Spieler der Wahrener, die Nr. 10, gut in Aktion doch ließ jener seine Chancen noch ungenutzt. In der fünften Spielminute dann aber doch der erste Treffer für die Hausherren. Robin Voigt klärt noch beim Rauslaufen wird vom einen Stürmer jedoch am Nachfassen gehindert und der andere, eben jener der 10er, brauchte nur noch ins leere Tor einschieben. So langsam schaffen wir es dann aber mehr und mehr am Spielgeschehen teilzunehmen und es entwickelte sich erneut ein ausgeglichenes Spiel. In der 14. Minute durften wir endlich jubeln – Franz Wolf traf zum Ausgleich, was dann gleichzeitig auch der Pausenstand war.

Der zweite Durchgang dann sehr ähnlich, beide Teams mit gutem Spiel nach vorne und Chancen auf beiden Seiten. Ein etwas unsicher wirkender Schiedsrichter, der leider fast kein Foulspiel auf beiden Seiten pfiff, sorgte für reichlich Verwunderung an den Trainerbänken. Wir hatten reichlich Glück, dass kein Strafstoß gegen uns gepfiffen wurde und so manchen Einwurf durften wir ausführen, obwohl er ganz klar für Wahren war. In der 43. Spielminute führte dann ein Torwartfehler, das kann man leider nicht anders sagen, zu erneuten Führung der Gastgeber. Tom Just köpft den Ball zum Hüter zurück, doch statt ihn aufzunehmen schießt Robin einen Abwehrspieler an. Der lachende Dritte ist der Stürmer des Gegners, der wiederum ins leere Tor einschieben kann. Doch der Kampfgeist und die Moral stimmten weiterhin und somit spielte man auf den erneuten Ausgleich. Es dauerte bis zur 68. Minute bevor Arend Kullrich uns erlöste und einmal nicht wie andere über das Tor hämmerte. Doch leider waren immer noch zwei Minuten zu spielen und trotz defensiver Umstellung, schaffte man es nicht den bulligen, ballsicheren und schnellen 10er aufzuhalten, so dass dieser in der Nachspielzeit noch zweimal traf.

Fazit: Gut gekämpft und ansehnliche zuspiele gezeigt. Ein leichtes Chancenplus in Halbzeit zwei, doch am Ende steht eine 4:2 Auswärtsniederlage zu Buche. Jedes Unentschieden wäre für beide Seiten gerechter gewesen, aber in der Summe fehlten uns leider zwei Tore. Schade Jungs und Mädel aber weiter geht’s, denn drei letzte Punkte sind in zwei Wochen noch zu holen.

– Enrico Wirth

Startaufstellung
   
Trikotnummern
1 Robin Voigt 7 Axel Brachmann 15 Marc Süptitz
2 Justin Hauschild 9 Dominic Brünoth (MK) 16 Ahrend Kullrich
3 Cassandra Lange 10 Philipp Burke 18 Lukas Becker
4 Lucas Pieper 11 Jonas Schurzmann 19 Marcel Asli
5 Tom Just 12 Franz Wolf  
Spielstatistik
Torreihenfolge
1:0 Wahren (5.) 2:2 Ahrend Kullrich (68.)
1:1 Franz Wolf (14.) 3:2 Wahren (70.)
2:1 Wahren (43.) 4:2 Wahren (70.)
Einwechselung Minute Auswechselung
2 Justin Hauschild (45.) 4 Lucas Pieper
19 Marcel Asli (62.) 7 Axel Brachmann
15 Marc Süptitz (69.) 5 Tom Just