C-Jugend gewinnt im 11-Tore-Spiel

Die C-Jugend kassiert zu Hause fünf Gegentreffer, gewinnt die Partie gegen die SpG Großpösna/Fuchsain am Ende aber dennoch mit 6:5 (2:2).

Bei schönstem Sonntagswetter ging es heute gegen die SpG Großpösna/Fuchshain. Bis auf Philipp Burke waren alle Seehausener Spieler mit an Board, das sah bei den Gästen ganz anders aus, bei denen sogar ein D-Jugendspieler aushelfen musste.

Aber nun direkt ins Spiel… In den ersten Minuten hatte man leichte Vorteile. Die Abwehr stand gut und das Mittefeld versuchte die Stürmer, Axel Brachmann und Marcel Asli, in Szene zu setzen, doch die Pässe waren leider noch häufig zu lang. In der 12. Minute war man nach einem Seitenwechsel zu weit weg vom gefährlichsten Spieler der Gäste, der den Platz nutzte und Robin Voigt mit einem Schuss vom 16er überwinden konnte. Nach zehn weiteren Minuten gelang Franz Wolf mit einem Weitschuss jedoch der Ausgleich. Seehausen spielte hinten super raus, der Ball lief gut von Spieler zu Spieler und Arend Kullrich hatte mit einem Linksschuss das 2:1 auf dem Fuß. Der Ball flutschte durch die Hände des Hüters, doch leider war der Schuss nicht scharf genug, so dass der Ball den Weg ins Tor nicht schaffte. Nach einer Ecke in der 27. Spielminute zappelte der Ball dann endlich doch im Gästetor, Jonas Schurzmann wurde der Treffer zugesprochen. Nur drei Minuten später folgte aber der Ausgleich zum 2:2, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.

Nach der Unterbrechung drehten die Seehausener dann richtig auf und schraubten das Ergebnis durch Axel Brachmann (39.), Franz Wolf (40.) und Jonas Schurzmann (50.) auf 5:2 nach oben. Die Gäste gaben sich angesichts des Rückstandes aber nicht auf und konnten nur zwei Minuten später verkürzen. Der eingewechselte Marc Süptitz nutzte eine erneute Unsicherheit des gegnerischen Hüters aus und stocherte die Pille zum 6:3 ins Netz. Jetzt waren noch zehn Minuten zu spielen und drei Tore Vorsprung sollten doch reichen, oder?!?!?! Denkste – unsere Spieler machten es für Eltern und Trainer noch einmal spannend. Etwas unglücklich wollte Robin Voigt im Kasten nach einem Schuss aus spitzem Winkel statt der Arme zum Halten den Fuß nehmen, schlägt dabei aber über das Leder, was das 6:4 in der 63. Minute bedeutete. Nur wenig später – mit 3:1 Überzahl vor dem Gästetor schießt man den Hüter an, statt die beiden freistehenden Mitspieler zu bedienen. Das wäre die endgültige Entscheidung gewesen! Die Gäste nun abermals am Drücker und in der fünften Minute der Nachspielzeit noch mit dem 6:5 Anschlusstreffer. Dann hatte der heute auch unglücklich wirkende Schiedsrichter endlich ein Einsehen mit uns und Pfiff ab nach sieben (!!!) Minuten Nachspielen, wobei trotz Zeitspiels und Wechseln auch drei oder vier Minuten gereicht hätten, ab. Puuuh…

Sei es drum, die drei Punkte bleiben in Seehausen und im vierten Großfeldspiel gegen Großpösna gingen wir als Sieger vom Platz! Trotz fünf Gegentoren und der hektischen letzten zehn Minuten des Spiels. Nach der 6:3 Führung trotz allem eine gute kämpferische und auch spielerische Leistung der Mannschaft. Zum letztem Spiel in Räpitz auf jeden Fall eine deutliche Steigerung!!! Nach dem Stötteritzer Rückzug vom Spielbetrieb sind es noch sechs Spiele, um noch ein paar Pünktchen zu sammeln.

– Enrico Wirth

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Robin Voigt 7 Axel Brachmann 15 Marc Süptitz
2 Justin Hauschild 8 Daniel Ruppel 16 Ahrend Kullrich
3 Cassandra Lange 9 Dominic Brünoth (MK) 18 Lukas Becker
4 Lucas Pieper 11 Jonas Schurzmann 19 Marcel Asli
5 Tom Just 12 Franz Wolf  
Spielstatistik
Torreihenfolge
0:1 Großpösna/Fuchsain (10.) 5:2 Jonas Schurzmann (50.)
1:1 Franz Wolf (12.) 5:3 Großpösna/Fuchsain (52.)
2:1 Jonas Schurzmann (27.) 6:3 Marc Süptitz (59.)
2:2 Großpösna/Fuchsain (30.) 6:4 Großpösna/Fuchsain (63.)
3:2 Axel Brachmann (39.) 6:5 Großpösna/Fuchsain (70.)
4:2 Franz Wolf (40.)  
Karten
2 Justin Hauschild
3 Cassandra Lange
9 Dominic Brünoth
Einwechselung Minute Auswechselung
5 Tom Just (36.) 19 Marcel Asli
15 Marc Süptitz (48.) 7 Axel Brachmann
8 Daniel Ruppel (65.) 18 Lukas Becker