C-Jugend im Pokalachtelfinale

101

Bei schönsten Herbstwetter fand am Tag der Deutschen Einheit unser erstes Pokalspiel (Zweite Pokalrunde) bei Roter Stern Leipzig statt. Nachdem wir den versteckten Platz gefunden hatten begann das Spiel unter zahlreicher Unterstützung unserer Fans (Danke).

Von Beginn an spielte unser Team heute nach vorn und drängte den Gegner in die Defensive. Es entwickelten sich sehenswerte Offensivaktionen und es schien nur eine Frage der Zeit wann wir in Führung gehen sollten. Aber wie so oft fiel mit dem ersten gegnerischeren Angriff das Gegentor – Deja vu. Ein langer Ball über unsere Innenverteidigung und plötzlich liefen zwei gegnerische Spieler allein auf Robin Voigt zu und ließen ihm keine Chance. Wahrscheinlich war das der Weckruf der noch gebraucht wurde. Fast postwendend erzielte Philipp Burke mit einem schönen Schuss das 1:1 und wenig später Franz Wolf die 1:2 Führung für Seehausen. Nun ging es weiter nur in eine Richtung. Man hatte deutlich mehr Spielanteile und Chancen. Ein vermeintlicher Treffer von uns wurde dann nicht gegeben, aber man ließ sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen. In der 31. Minute erhörte dann Dominic Brünoth seine Trainer und nutzte die tiefstehende Sonne. Sein Schuss war für den gegnerischen Keeper nicht zu halten und das Ergebnis spiegelte nun auch den Spielverlauf wieder. In der Halbzeit nahm man sich vor weiter nach vorn zu spielen und für die Entscheidung zu sorgen.

In der ersten Minuten der zweiten Hälfte ein schöner Angriff den Arend Kullrich auch mit einem Tor abschloss, allerdings wurde der Treffer wegen vermeintlichen Abseits nicht gegeben. Trotzdem wurde weiter gedrückt und man schnürte den Gegner in dessen Hälfte ein. Nach einer Ecke in der 37. Minute erzielte Arend Kullrich dann doch noch das 1:4. Deckel drauf dachte man, aber die Roten Sterne gaben nicht auf und erzielten in der 40. Minute den 2:4 Anschlusstreffer. Franz Wolf stellte jedoch nur knapp eine Minute später den alten Abstand mit dem besten Angriff des Spiels wieder her. Man spielte sich auf der rechten Seite durch und nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Dominic Brünoth flankte Arend Kullrich von der Grundlinie den Ball zurück zum Elfmeterpunkt von wo aus Franz Wolf den Angriff mit dem 2:5 krönte. Nun war man siegessicher und wollte noch viele Tore erzielen, in der Abwehr wollte keiner mehr so richtig arbeiten, alle wollten in die Offensive. Diese Unordnung nutzte Roter Stern in der 60. Minute um auf 3:5 zu verkürzen. Nun bekamen die Gastgeber Oberwasser und drängten auf das vierte Tor. Es folgte noch ein Aluminiumtreffer für die Sterne, aber Philipp Burke erzielte in der 65. Minute das 3:6 und alles war geklärt. Das 4:6 war noch einmal Ergebniskosmetik für die tapfer kämpfenden Roten Sterne.

Alles in allem ein verdientes Ergebnis für unsere Jungs die offensiv super waren aber Gott sei Dank für die sonst arbeitslos werdenden Trainer noch Potential in der Defensive haben.

– Mike Becker

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Robin Voigt 8 Daniel Ruppel 15 Marc Süptitz
2 Justin Hauschild 9 Dominic Brünoth 16 Ahrend Kullrich
4 Lucas Pieper 10 Philipp Burke (MK) 18 Lukas Becker
5 Tom Just 12 Franz Wolf 19 Marcel Asli
7 Axel Brachmann    
Spielstatistik
Torreihenfolge
1:0 Roter Stern (10.) 2:4 Roter Stern (40.)
1:1 Philipp Burke (12.) 2:5 Franz Wolf (41.)
1:2 Franz Wolf (15.) 3:5 Roter Stern (60.)
1:3 Dominic Brünoth (31.) 3:6 Philipp Burke (65.)
1:4 Ahrend Kullrich (37.) 4:6 Roter Stern (69.)
Einwechselung Minute Auswechselung
7 Axel Brachmann (25.) 18 Lukas Becker
19 Marcel Asli (36.) 4 Lucas Pieper
18 Lukas Becker (40.) 7 Axel Brachmann
Bilder