The best Saisonstart ever!

…gab es für die C-Jugend zu feiern, die erstmals mit einem Sieg in die Saison starteten. Dies gelang nach einem knappen 1:0 (0:0) Erfolg gegen die SpG Räpitz/Kitzen/Kulkwitz.

Vor der Begegnung standen die Zeichen alles andere als auf Erfolg, denn noch beim Warmmachen verletzte sich Axel Brachmann, so dass man zum eigentlichen Spiel am Ende nur elf Spieler und somit nicht einen Wechsler zur Verfügung hatte. Dennoch starteten die Gastgeber furios in die Partie und dominierten die ersten 10 bis 15 Minuten klar. Seehausen hatte zahlreiche Möglichkeiten vorallem durch Ahrend Kullrich und Justin Hauschild in Führung zu gehen. Auf der Gegenseite gab es nur spärliche Chancen, eine davon jedoch eine ganz dicke, die glücklicherweise nur am Pfosten landete. Die gesamte restliche Halbzeit waren die Hausherren weiterhin zumindest leicht im Vorteil, doch die Chancenverwertung blieb das große Manko der Mannschaft, da jedoch auch die Defensive hingegen hervorragende Arbeit leistete, stand es nach 35 Minuten noch immer 0:0.

Der zweite Durchgang beginnt auf Seiten der Gastgeber ähnlich energisch wie der Erste. Bereits nach nicht einmal einer Minute hat man abermals die große Chance auf die Führung, doch Ahrend Kullrich entscheidet sich statt einem Abspiel auf den direkten Torschuss, scheitert aber leider. Das Geschehen dann wieder relativ ausgeglichen mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die Gäste kamen meist durch lange Bälle vor das Seehausener Gehäuse. Doch die Abwehr, wie schon erwähnt, heute saustark! Tom Just, der bereits ab der zehnten Minute angeschlagen spielte, klärte viele Bälle und auch Robin Voigt im Kasten hatte seine Glanzparade, als er im 1-gegen-1 Sieger blieb und den Schuss des Gegners noch mit der Fußspitze abwehrte. Auf der Gegenseite kam es dann zur spielentscheidenden Situation, Ahrend Kullrich wurde im Strafraum gefällt – Elfmeter! Franz Wolf trat vom Punkt an, ließ sich diese hochkarätige Chance nicht nehmen und verwandelte zum 1:0 für Seehausen. Der Vorsprung natürlich denkbar knapp und nun hieß es zittern. Doch irgendwann hatte man dann auch die dreiminütige Nachspielzeit überstanden und konnte am Ende den ersten Dreier der Saison feiern!

Noch einmal ein großes Lob und Dank an alle elf Spieler, die heute rannten, kämpften, alles gaben und sich am Ende auch endlich einmal dafür belohnen konnten! Auch die angeschlagenen Spieler hielten über 70 Minuten durch und hatten ebenfalls einen riesigen Anteil am heutigen Sieg. Am Dienstag geht es direkt gegen Panitzsch/Tresenwald weiter und dort muss man einfach genauso spielen und kämpfen…

– Enrico Wirth

Startaufstellung
Trikotnummern
2 Justin Hauschild 9 Dominic Brünoth 18 Lukas Becker
3 Cassandra Lange 11 Jonas Schurzmann 19 Marcel Asli
4 Lucas Pieper 12 Franz Wolf (MK) 25 Robin Voigt
5 Tom Just 16 Ahrend Kullrich  
Spielstatistik
Torreihenfolge
1:0 Franz Wolf (per Strafstoß)