Alles Rotze…

101

Die Herren kommen zu Hause gegen die SG Rotation Leipzig II über ein 0:0 nicht hinaus, sichern sich damit aber wenigstens den zweiten Zähler der laufenden Saison.

Die Gastgeber gingen mit ordentlich Betrieb in die Partie und bestimmten zunächst das Geschehen klar, die Reserve der Eutritzscher hatte das Nachsehen. Seehausen sehr energisch im Spiel mit viel Drang nach vorn, doch trotz zahlreicher guter Angriffe sprang nichts zählbares heraus. Nachdem sich die Anfangsoffensive dann so ein bisschen gelegt hatte, kamen auch die Gäste etwas besser in die Begegnung, doch die Oberhand hatten immer noch die Hausherren. Chancen gab es nun jedoch auf beiden Seiten zu sehen, wirklich zwingendes war aber nur vereinzelt dabei und so ging es “nur” beim Stand von 0:0 in die Unterbrechung, obwohl Seehausen teils recht gute Möglichkeiten liegen ließ.

In der Pause gab es nur Kleinigkeiten anzusprechen, denn eigentlich machte man bisher nicht die schlechteste Partie, es fehlten halt nur die Tore, um die Leistungen auch im Spielstand zu verdeutlichen. Einfach so weitermachen lautete also die Devise für die zweite Halbzeit. Nach dem Wiederanpfiff sah es zunächst auch nicht schlecht aus, doch so nach und nach gab man die Partie aus der Hand und überließ dem Gegner immer mehr Raum. Das Seehausener Spiel wurde zusehens schlechter und einfallsloser und inzwischen dominierte Rotation, was auf dem Platz passierte. Die Zeit strich dahin und die Gäste waren inzwischen der Führung näher, als die Hausherren. Hier und da wurde es nun immer wieder gefährlich, doch zum Glück hielt Schlussmann Steffen Gähler an der Null fest. Noch wenige Minuten waren zu spielen und so langsam freundete man sich mit der Punkteteilung wohl an. Seehausen hatte zwar in der wirklich allerletzten Minute noch einmal eine dicke, dicke Möglichkeit die drei Punkte doch noch zu gewinnen, doch schlussendlich blieb die Begegnung torlos und beide Teams nahmen je einen Zähler mit nach Hause.

Man Ende muss man mit dem Punkt wohl zufrieden sein. Nach den ersten 45 Minuten wäre das viel zu wenig gewesen, doch im zweiten Durchgang konnte man nicht mehr wirklich überzeugen und hätte einen möglichen Sieg wohl nur mit einer gehörigen Portion Glück einfahren können. In der nächsten Woche geht es zum ersten Auswärtsspiel nach Wachau und auch da wird es wohl wieder nicht so leicht werden…

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Steffen Gähler 9 Patrick Kulka 15 Patrick Bönisch
3 Denny Erbe (MK) 10 Marcus Finke 17 Enrico Keetman
4 Daniel Hesse 11 Tony Schmidt 18 Michael Förster
5 Marcel Dietzschold 13 Stefen Prietzel 19 Danny Naumann
6 Alexander Frank 14 Eric Tsouladse 22 Oliver Schmidt
7 Sven Schlossus    
Spielstatistik
Torreihenfolge
0:0 FEHLANZEIGE  
Einwechselung Minute Auswechselung
17 Enrico Keetman (39.) 9 Patrick Kulka
22 Oliver Schmidt (64.) 10 Marcus Finke
18 Michael Förster (75.) 15 Patrick Bönisch
Bilder