Herren holen Punkt gegen BC

101

Die Herren holen beim 1:1 (1:0) auswärts im Mariannenpark gegen den BC Eintracht Leipzig immerhin einen Zähler, bleiben damit aber erneut deutlich hinter den eigenen Möglichkeiten zurück.

Endlich einmal wieder bei bestem Fußballwetter ging es erst zum zweiten Spiel im Jahr 2013 in den Mariannenpark zum Auswärtsspiel gegen den BC Eintracht. Die Voraussetzungen vor der Begegnung waren mal wieder alles andere als optimal. Stark ersatzgeschwächt, mit zwei angeschlagenen Spielern auf der Bank und ohne echten Hüter startete man nicht gerade optimistisch in die Partie. Der Gegner heute unerwartet mit voller Kapelle und einer reichhaltig besetzten Auswechselbank startete deutlich besser ins Geschehen und setzte die ersten Akkzente. Seehausen war noch nicht so richtig auf der Höhe und brauchte eine gute Viertelstunde, um halbwegs in die Partie zu finden. Als man sich so gerade herangekämpft hatte, gab es dann aber auch promt den Führungstreffer für die Hausherren. Ein abgefälschter Freistoß an der Strafraumgrenze ließ Schlussmann Tino Müller keine Chance und die Pille zappelte im Netz. Zu diesem Zeitpunkt sicherlich kein unverdienter Treffer für den Gegner, doch für die Gäste natürlich bitter, da man gerade begann sich im Spiel zurecht zu finden. Man steckte den Rückschlag aber schnell weg und blieb dran. Die Begegnung war nun recht ausgeglichen und auch Seehausen ließ nun die ersten Lichtblicke aufblitzen. Angreifer Patrick Bönisch beispielsweise ließ die gesamte gegnerische Defensive zittern, als er einen Schuss an den Pfosten und kurze Zeit später an die Latte setzte. Trotz zahlreicher solcher Einzelaktionen waren weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten Mangelware und so blieb es beim knappen 1:0 zur Pause.

Das Spiel war aber natürlich noch lange nicht verloren und die Gäste knüpften nach dem Wiederanpfiff nahtlos am ersten Durchgang an. Man ließ sich die Butter nun nicht mehr so einfach vom Brot nehmen und ließ nun deutlich mehr Siegeswillen spüren. Nach kaum über fünf gespielten Minuten bekam man die dicke, dicke Chance auf den Ausgleich, als Christian Spieß im Strafraum gefällt wurde und der Schiedsrichter sofort auf den Punkt zeigte. Patrick Bönisch trat an, hatte jedoch abermals kein Glück und das Leder wurde pariert. Schade, schade, aber man hatte noch genügend Zeit… Seehausen steckte nun keinen Meter zurück und wurde gute zehn Minuten später endlich belohnt. Marcus Becke zog einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze ab und brachte den Ball im langen Eck unter. Ein klasse Treffer, der genau zum richtigen Zeitpunkt kam und den Spielstand auch endich dem aktuellen Spielgeschehen anpasste. Etwa 25 Minuten standen nun noch auf der Uhr und beide Seiten wollten nun die drei Punkte. Die Schlussphase war härt umkämpft und beide Seiten hatten ihre Chancen. So war Christian Spieß schon am gegnerischen Hüter vorbei, schob die Kugel aber Zentimeter am Außenpfosten vorbei. Die Einwechselung von Mittelfeldmotor Peter Dummer brachte noch einmal etwas Würze ins Spiel der Gäste, aber auch Tino Müller im Seehausener Gehäuse konnte sich in den letzten Minuten auf der Gegenseite über mangelnde Einsatzmöglichkeiten nicht beschweren und musste noch einmal ein paar gefährlich Bälle entschärfen, machte dabei seine Sache aber verdammt gut und hielt den Kasten nun sauber. Am Ende blieb es jedoch beim 1:1 und beide Seiten waren etwas zerknirscht.

Vom Spielverlauf her sicherlich ein gerechtes Ergebnis, doch beide Mannschaften hatten hier vor allem in der Endphase der Begegnung gute Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden und die vollen drei Punkte einzufahren. Für die Gäste aber immerhin mal wieder ein Zähler, der jedoch nicht ausreicht um sich endlich einmal vom Tabellenkeller zu verabschieden. Dennoch waren die Ansätze heute wieder einmal sehr gut. Wenn dann endlich die komplette Mannschaft wieder fit ist und man wieder aus den Vollen schöpfen kann, dann müssen aber auch endlich die Dreier mal wieder her…

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Steffen Gähler 10 Marcus Finke 20 Tino Müller
4 Daniel Hesse 13 Christian Spieß 22 Oliver Schmidt
5 Marcel Dietzschold 15 Patrick Bönisch 88 Peter Dummer
7 Sven Schlossus (MK) 17 Enrico Keetman  
9 Marcus Becke 18 Jona Wendt  
Spielstatistik
Torreihenfolge
1:0 BC Eintracht (16.) 1:1 Marcus Becke (66.)
Karten
13 Christian Spieß (53.)
9 Marcus Becke (75.)
Einwechselung Minute Auswechselung
88 Peter Dummer (75.) 9 Marcus Becke
Bilder