Herren nur mit Remis

84

Die Herren starten zu Hause gegen Eintracht Großdeuben “nur” mit einem 2:2 (1:1) Unentschieden wieder in die zweite Halbserie der laufenden Saison, holen damit aber zumindest einen Punkt mehr als noch im Hinspiel.

Obwohl die Mannschaft keines der beiden Vorbereitungsspiele gewinnen konnte, machte man bei weitem keine schlechte Figur und rechnete sich für den heutigen Rückrundenstart schon einen Sieg aus. Nach dem durchaus kuriosen Hinspiel war der Dreier heute das klare Ziel und nach Spielbeginn konnte man damit auch noch ganz fest rechnen. Seehausen startete klar überlegen ins Spiel und brachte die Gäste aus Großdeuben bereits früh in Bedrängnis. Rasch hatte man sich die ersten Möglichkeiten herausgespielt und nach wenigen Minuten hätte man eigentlich schon in Führung liegen müssen. Mal wieder ließ man aber auch die dicksten Dinger aus und wurde wie so oft zuvor bitterlich bestraft. In der 20. Spielminute kamen die Gäste zum ersten richtigen Torschuss und die Pille landete auch prompt in den Maschen. Angesichts des Rückstandes machte sich die ein oder andere trübe Miene breit, aber die Gastgeber steckten nicht auf und spielten weiter ihr Spiel runter. Die Gäste waren nun zwar in der Begegnung angekommen, aber die Hausherren hatten trotzdem noch das Heft in der Hand. Man verlor nicht die Ruhe und wurde dafür endlich auch belohnt. Nach 32 Minuten gelang Tino Müller mit einem bedachten, flachen Schuss in die Ecke der Ausgleich und die Welt sah schon wieder ganz anders aus. Seehausen war nun drauf und dran die Partie zu drehen und hatte zahlreiche Gelegenheiten dazu, doch im Abschluss krankte es ein wenig und man ging mit dem Remis in die Unterbrechung.

Nach dem Seitenwechsel ein altbekanntes Bild, die Gastgeber kommen nach der Pause nicht wieder so recht aus dem Knick und der Gegner bekommt immer mehr Spielanteile geschenkt. Phasenweise stand man nun völlig neben sich und überhetzte die Aktionen. Der Wille war da, aber so wirklich überzeugen konnte man nun irgendwie nicht mehr so recht. Dennoch schaffte man es den Führungstreffer zu erzielen. Nach weltklasse Vorarbeit von Neuzugang Denny Erbe brauchte Frank Hoffmann in der Mitte nur noch einschieben und ließ die zahlreich umherstehenden Abwehrspieler der Gäste ziemlich alt aussehen. Im Anbetracht der gesamten Partie kam die Führung sicherlich nicht völlig unverdient, aber die ein oder andere Schippe musste man schon noch drauflegen, um das Ganze hier in Sack und Tüten zu packen. Gute 20 Minuten standen noch auf der Uhr und die Großdeubener gaben sich noch lange nicht auf. Unterstützt durch die immer schwächer werdenden Leistungen der Hausherren wurde die Begegnung nun doch noch zur Zitterpartie. Zwar hatte man einerseits durch die schnellen Vorstöße von Angreifer Oliver Friedrich hier und da noch die ein oder andere sehr gute Torchance, aber etwas zählbares sprang leider nicht heraus. Auf der anderen Seite brannte nun aber auch hinten ein ums andere Mal die Luft, die Defensive hatte zwar alles im Griff, aber sicher waren die Punkte hier noch lange nicht. Die Zeit strich dahin und so langsam freundete man sich doch schon mit dem Sieg an, aber das Spiel wurde länger und länger und Seehausen wurde unkonzentrierter und immer unkonzentrierter. Etwa in der fünften Minute der Nachspielzeit passierte es dann, ein strammer Schuss aus der Distanz schlug ein und es stand 2:2. Nach dem Anstoss wurde die Partie direkt abgepfiffen und Seehausen hat zwei sichere Zähler eingebüßt…

Am Ende kann man sich über die Punkteteilung nicht einmal beschwerden. Im ersten Durchgang machte man ein verdammt gutes Spiel, ließ aber mal wieder zu viel liegen. Die zweite Haltzeit war dann leider nicht mehr ganz so rosig, obwohl man durchaus gewillt war! Praktisch mit dem Abpfiff noch den Ausgleich zu kassieren ist natürlich mehr als bitter, aber so ist eben der Fußball…

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Steffen Gähler 6 Alexander Frank (MK) 11 Oliver Friedrich
2 Denny Erbe 7 Sven Schlossus 12 Tino Müller
3 Daniel Gerstenberger 8 Peter Werner 15 Patrick Bönisch
4 Daniel Hesse 10 Frank Hoffmann 16 Michael Walther
5 Marcel Dietzschold    
Spielstatistik
Torreihenfolge
0:1 Großdeuben (20.) 2:1 Frank Hoffmann (70.)
1:1 Tino Müller (32.) 2:2 Großdeuben (90.)
Karten
10 Frank Hoffmann (78.)
Einwechselung Minute Auswechselung
4 Daniel Hesse (72.) 12 Tino Müller
16 Michael Walther (83.) 15 Patrick Bönisch
Bilder