Mal wieder zu wenig…

60

Die Herren kommen am Ende zu Hause gegen den FSV Großpösna über ein 1:1 (0:1) Unentschieden nicht hinaus und nehmen damit erneut zwei Punkte zu wenig mit aus dieser Partie.

Die erste Halbzeit startete wie so oft recht überzeugend für die Hausherren, die vom Anstoss weg versuchten Druck aufzubauen. Das schien auch ganz gut zu gelingen, denn die ersten Möglichkeiten gehörten den Gastgebern. Das frühe Tor war durchaus drin, doch man ließ die Führung liegen. Auf der Gegenseite sah man dann in der 13. Minute ganz schlecht aus. Nach einem unnötigen Foul gab es einen Freistoß für die Gäste. Der hohe Ball fand einen Großpösnaer im Strafraum, der die Pille ins kurze Eck wischte! Da war es passiert, die Gäste hatten die erste Chance und nutzen sie gleich zur Führung. Die Gesichter bei den Gastgebern wurden immer länger, doch man steckte nun nicht zurück und nutzte das Gegentor abermals als Startpunkt für ein druckvolles Spiel nach vorn. Die Begegnung lief nun nur noch in eine Richtung und Seehausen bestimmte wieder das Geschehen, doch der längst überfällige Lohn blieb mal wieder aus. Man zeigte zahlreiche gute Attacken und erarbeitete sich Chance um Chance, doch das Leder wollte einfach nicht in die Maschen. Die Gäste konnten sich nur noch auf das Kontern beschränken und hatten im ersten Durchgang nicht mehr viel zu melden, dennoch lagen sie zur Pause mit einem Tor in Front.

Spielerisch gab es bisher eigentlich nicht viel zu bemängeln, nur das Übliche, die Chancenverwertung! Aber 45 Minuten hatte man ja noch auf der Uhr und hier war noch alles drin. Für das zweiten Durchgang hatte man also die besten Vorsätze, doch wie so häufig ging es nun nicht mehr ganz so leicht vom Fuß, wie noch vor der Unterbrechung. Seehausen hatte zwar weiterhin mehr Anteile am Spiel, doch so richtig überzeugen konnte man zwischenzeitlich nun nicht mehr. Die Partie an sich wurde nun auch recht robust geführt und es gab beiderseitig ein paar unschöne Szenen zu bestaunen. Die 70. Minute war längst vorbei und so nach und nach glaubte man auch an der Linie nicht mehr so recht daran die Partie noch zu drehen. Aus dem Nichts wurde es dann aber doch noch. Ein über links hereingetragener Ball konnte im Strafraum von Angreifer Frank Hoffmann in der 74. Spielminute irgendwie in das Netz gestochert werden und Partie war plötzlich wieder ausgeglichen! Der Treffer machte natürlich noch einmal Hoffnung und die Gastgeber probierten nun noch einmal alles. In der Schlussphase hatte man noch einmal die klare Überhand im Geschehen und war am Siegtreffer ein paar Mal dran. In der letzten Minute war es beispielsweise Patrick Bönisch der ein Flanke nur um Haaresbreite an die Latte köpfte. Am Ende sollte es aber einfach nicht sein und man nahm aus der Partie nur den einen Zähler mit.

In der Summe war der Punkt natürlich wieder einmal zu wenig! Die erste Halbzeit hatte man eigentlich im Griff und geriet nur durch Unachtsamkeit in Rückstand. Im zweiten Durchgang war man dann zwar nicht mehr so deutlich vorn, doch machte verdient den Ausgleich und hatte noch genügend Chancen das Halbzeitergebnis auf den Kopf zu stellen. Trotzallem ist natürlich ein Punkt besser als Nichts, aber so langsam wird es schwer sich aus dem Mittelfeld heraus noch an die oberen Tabellenplätze heranzukämpfen…

Startaufstellung
Trikotnummern
1 Steffen Gähler (MK) 7 Sven Schlossus 14 Marcel Wagner
2 Michael Kittel 8 Peter Dummer 15 Patrick Bönisch
3 Daniel Gerstenberger 9 Oliver Braun 17 Enrico Keetman
5 Marcel Dietzschold 10 Frank Hoffmann 18 Jona Wendt
6 Alexander Frank 11 Oliver Friedrich  
Spielstatistik
Torreihenfolge
0:1 Großpösna (13.) 1:1 Frank Hoffmann (74.)
Karten
1 Steffen Gähler (84.)
Einwechselung Minute Auswechselung
8 Peter Dummer (46.) 14 Marcel Wagner
6 Alexander Frank (49.) 18 Jona Wendt
Bilder