Ergebnisse vom Wochenende

Die F-Jugend unterliegt zu Hause im Spitzenspiel gegen Eintracht Holzhausen mit 0:4 und verliert damit etwas den Anschluss zur Tabellenspitze.

Die E-Jugend verliert auswärts beim SSV Stötteritz knapp mit 3:2. Nachdem man die ersten zehn Minuten der Partie verschlafen hatte und direkt mit 3:0 im Rückstand lag, kam man dann aber doch noch einmal zurück und konnte durch Justin Hauschild und Tom Just zum 3:2 aufschließen. In der verbleibenden Zeit hatte man noch genügend Möglichkeiten wenigstens einen Punkt mit aus der Partie nach Hause zu nehmen, doch am Ende ließ man auch wieder die größten Chancen liegen und musste mit leeren Händen die Heimreise antreten. Dennoch brauchte man den Kopf nicht in den Sand stecken, denn bis auf die Chancenverwertung stimmten Einsatz und Willen.

Kaum besser erging es auch der C-Jugend der SG WieSe, die auswärts bei der SG Olympia II mit 6:2 den Kürzeren zog.

Die D-Jugend der SG WieSe trennt sich zu Hause von Victoria Leipzig beim stattlichen Stand von 5:5 unentschieden.

Die Damen der SG WieSe mussten den Spitzenplatz der Tabelle räumen, nachdem man auswärts bei der Spielvereinigung 1899 knapp mit 1:0 unterlag. Obwohl man nahezu das gesamte Spiel machte und Chance an Chance reihte, wollte das Leder einfach nicht ins gegnerische Netz. Die Gastgeberinnen hingegen machten aus Nichts ein Tor und gewannen am Ende dieses womöglich vorentscheidende Spiel um den Staffelsieg.

Die Herren gewinnen zu Hause gegen den Post SV Leipzig am Ende verdient mit 3:1 (2:1) und halten sich damit weiterhin souverän in der oberen Tabellenhälfte. Nachdem man zu Spielbeginn gleich loslegte wie die Kesselflicker, dauerte es auch nur sieben Minuten, ehe Stümer Oliver Friedrich die zu diesem Zeitpunkt bereits durchaus verdiente Führung für die Gastgeber erzielte. Mit dem Treffer war man aber noch lange nicht satt und tafelte weiter nach. In den kommenden Minuten hätte man gut und gerne noch zwei oder drei Buden drauflegen können, hielt sich aber zunächst noch zurück. Zwischenzeitlich kam die Post dann mal für ein paar Minuten ins Spiel und erzielte in der 19. Minute auch prompt den Ausgleich. So ging das natürlich nicht und Seehausen schaltete wieder einen Gang nach oben, so dass die Gäste abermals wenig entgegenzusetzen hatten. Nach klasse Vorarbeit von Oliver Friedrich gelang schließlich Frank Hoffmann in der 34. Minute die neuerliche Führung für die Hausherren. Vor der Pause hätte man den Zwischenstand sogar noch freundlicher gestalten können, doch auch das 2:1 war ein guter Grundstein für den zweiten Durchgang. Seehausen versuchte weiter das eigene Spiel aufzuziehen, doch es ging leider nicht mehr so leicht vom Fuß, wie noch in der ersten Spielhälfte. Die Gäste trugen nun auch etwas zu Spielgeschehen bei und auf Seehausener Seite zeigten sich einige dicke Löcher in der Defensive. Glücklicherweise konnte die Post ihre Möglichkeiten nicht nutzen und Seehausen schien das Ergebnis über die Zeit retten zu können. Kurz vor Schluss machte schließlich der kaum zuvor eingewechselte Stefan Prietzel mit dem 3:1 alles klar und brachte Seehausen endgültig auf die Siegerstraße. Alles in allem erneut eine super spielerische Leistung der Seehausener Truppe, die die Gäste vor allem im ersten Durchgang voll im Griff hatte. In der zweiten Hälfte tat man sich dann zwar etwas schwerer, gab das Spielgeschehen aber nie völlig aus der Hand. Wenn man jetzt noch die Pfosten- und Lattentreffer dazurechnet, hätte das bereits viel früher ein durchaus noch komfortabler Sieg werden können. Den kompletten Bericht mit 91 Bildern findet ihr HIER.